Mitmachen

Lass uns zusammen Politik durch Kunst ändern

Sonntag 17. Juni 2018 ab 16Uhr PARIS: demo 16Uhr Place de la Bastille bis République

ZWEITE ETAPPE: Marsch PARIS – CALAIS mit l´Auberge des Migrants                                   info: www.laubergedesmigrants.fr

  1. Juni: Paris – Sarcelles
  2. Juni: Sarcelles – Senlis
  3. Juni: Senlis – Compiègne
  4. Juni: Compiègne – Noyon
  5. Juni: Noyon – Ham
  6. Juni: Ham – Saint Quentin
  7. Juni: Sant Quentin – Cambrai
  8. Juni: Cambrai – Doual
  9. Juni: Doual – Orchies
  10. Juni: Orchies – LILLE

 

  1. Juli: Lille – Steenwerk
  2. Juli: Steenwerk – Hazebrouck
  3. Juli: Hazebrouck – Grande Synthe
  4. Juli: Grande Synthe – Gravelines
  5. Juli: Gravelines – CALAIS

Kontakt: +49.176.72.64.61.41

 

 

 

Startdatum : 07. April 2018 9Uhr im Alaunpark mit Dresdner Band „Ensemble Incroyable“

10uh30 Kundgebung an der Frauenkirche

 

Erste Etappe durch Sachsen: ungefähr 25km zu Fuß / Tag.

Pack-Liste: Bequeme Wanderschuhe und atmungsaktive Kleidung, Snacks und Wasser, Schlafsack, Yogamatte, Sonnencreme, Brille, Hut, Stirnlampe, Handtuch und natürlich eine Zahnbürste.

Lotte, unser Van, wird unsere Taschen, Zirkus und Kochutensilien transportieren.

Schlafplätze: Privatwohnungen, Büros, Schulen, Theatern, Scheunen. Da keine Matratzen zur Verfügung stehen, bring eine bequeme Schlafmatte mit.

Essen: Manchmal werden wir kochen (vegan), manchmal pick-nicken. Sei bereit für das Unerwartete!

7. April: Dresden bis Meißen
8. April: Meißen bis Riesa
9. April Riesa bis Oschatz
10. April: Oschatz bis Wurzen
11. April: Wurzen bis Leipzig
12. April: Leipzig
13. April: Leipzig bis Borna
14. April: Borna bis Altenburg
15. April: Altenburg bis Glauchau
16. April: Glauchau bis Zwickau
17. April: Zwickau bis Elsterberg
18. April: Elsterberg bis Plauen
19. April: Plauen bis Möldareuth

20. April: mit einem Bus nach Nancy Frankreich, wo wir zur Semaine de l´improv theatre eingeladen wurden.

Route: Deutschland – Frankreich – Spanien – Portugal – Marokko – Algerien – Tunesien

Du kannst zu jeder Zeit mitmachen, mitlaufen, künstlerische Workshops zum Thema Bewegungsfreiheit anbieten, das Theaterkonzept über die Absurdität von Grenzen erweitern, oder sogar Schlafplätze organisieren und schöne Wanderwege vorschlagen. Du brauchst aber kein bestimmtes Talent zu haben und musst individuell auch gar nichts anbieten, denn als Gruppe entsteht die Kreativität von alleine und das Ziel ist zusammen etwas zu bewegen.

Für alle die länger mitkommen wollen:) Bitte nehmt warme Sachen, gutes Schuhwerk, Schlafsack + Isomatte und ein wenig Proviant mit.

 

„Eine Revolution ohne Bewegung ist ein Revolution die nichts bewegt. Und eine Revolution ohne Zirkus lohnt sich erst recht nicht.“

 

Wo wir wann sind: